Die Empowerment Akademie fördert und stärkt die Selbstwirksamkeit von Menschen, die von Rassismus und Ausgrenzung betroffen sind. In einem geschützten Rahmen werden Multiplikator*innen geschult und für strukturellen Rassismus und Diskriminierung sensibilisiert. Mit dem Ziel ihr politisches und soziales Engagement zu unterstützen.

  • Multiplikator*innen Schulung: Modulare Weiterbildung für junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und neu Zugewanderten in der sozialen und politischen Bildungsarbeit.
  • Politische und kulturelle Bildungsarbeit im Themenkomplex Empowerment, Partizipation, Diversität, Anti-Diskriminierung und Rassismuskritik.
  • Workshops, Seminare und Vorträge für unterschiedliche Themen und Zielgruppen (wie Schulklassen, Fachkräfte etc.).
  • Netzwerk und Vernetzung für von Rassismus Betroffene sowie Multiplikator*innen im Rahmen von unterschiedlichen Veranstaltungsformaten.

Module & Termine

1. Modul (25.02.-27.02.22): Einstieg in Rassismus- und Antisemitismuskritik und Empowerment
2. Modul (01.04.-03.04.22): (Selbst-)Reflexion, Gruppendynamiken und Umgang mit Konflikten
3. Modul (29.04.01.05.22) Methoden für die Praxis I
4. Modul (15.07.17.07.22) Methoden für die Praxis II
5. Modul (01.09.-04.09.22) Reflexion der eigenen Praxiserfahrungen und Handlungsstrategien

Eckdaten

Die Empowerment Akademie wird angeboten von unserem Partner Coach e.V.

Noch bis zum 9. Januar 2022 ist eine Bewerbung möglich.

Alle Infos gibt es hier