Lade Veranstaltungen

Auf dem Gelände von Gut Alte Heide entsteht ein Permakulturgarten – beim IJGD Workcamp kannst du beim Anlegen des Gartens mitarbeiten und in der Gemeinschaft mit jungen Menschen aus aller Welt tolle Erfahrungen in der Natur sammeln.

Die Idee der Permakultur ist es, nachhaltige Lebensformen und Lebensräume zu unterstützen, zu entwerfen und aufzubauen. Diese sollen für die Natur und die Menschen eine dauerhafte Lebensgrundlage sichern: ökologisch, ökonomisch und sozial.

Neben einer Einführung in die Hintergründe und Gestaltungsprinzipien der Permakultur und der Auseinandersetzung, wie wir ressourcenschonend mit unserer Welt umgehen können, werdet ihr beim Workcamp natürlich ganz praktisch den Permakulturgarten anlegen. Hierbei werdet ihr von Permakultur-Experten, Gärtnern und Naturpädagogen von Querwaldein angeleitet.

Arbeiten sind zum Beispiel: Terrassen anlegen, Erdreich bewegen, Pflanzen und Umgrenzungen setzen und Zonen festlegen, Beete anlegen. Der Permakulturgarten soll als Schau-, Lehr- und Erlebnisgarten Seminarteilnehmer*innen und Schüler*innen und Kindergartenkindern zur Verfügung stehen. Am Ende des Workcamps soll es eine öffentliche Präsentation eurer Ergebnisse geben.

Freizeit:

Das Camp ist für Teilnehmende, die gerne in der Natur sind, da die Unterkunft sehr ländlich mitten im Grünen liegt. Ihr habt die Möglichkeit die Natur genießen, Yoga zu machen, Lagerfeuer zu machen. An den Wochenenden gibt es Ausflugsmöglichkeiten: z. B. nach Köln, Düsseldorf oder Bonn und Wandermöglichkeiten im Bergischen Land. Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit den Permakulturhof Vorm Eichholz zu besuchen.

Zielgruppe:

20 Teilnehmer*innen aus aller Welt, 16 – 26 Jahre

Besondere Anforderungen: Interesse an Permakultur und konsumkritischer und gärtnerischer Arbeit ist Voraussetzung für die Teilnahme am Camp. Teilweise können körperlich anstrengende Arbeiten anfallen. Eigene Ideen zur Gestaltung des Permakulturgartens können mit eingebracht werden.

Anmeldung:

Die Kosten für die Teilnahme betragen 80 Euro.

Die Anmeldung ist derzeit noch nicht möglich – sie erfolgt über die Website des IJGD. Sobald die Termine 2019 freigeschaltet sind, werden wir das Anmeldeformular hier verlinken.