Lade Veranstaltungen

In unserer Gesellschaft leben, lernen und arbeiten wir mit verschiedenen Menschen zusammen. Es gehört zur Normalität, dass Menschen aufeinander treffen können, die sich nicht nur in ihrer Nationalität, Religion, Kultur, Sprache oder Herkunft unterscheiden. Wenn der Blick geschärft wird, gibt es auch Unterschiede z.B. bezogen auf das Geschlecht, die Sexualität, die soziale Herkunft aber auch den Musikstil, sonstige Vorlieben und Interessen zu entdecken. Diversität bedeutet Vielfältigkeit: Jede Person ist vielfältig, einzigartig.

Wir unterstützen Jugendliche dabei, Menschen und ihre verschiedene Zugehörigkeiten wahrzunehmen und zu lernen, mit Stereotypen, Vorurteilen sowie Macht und Diskriminierung konstruktiv umzugehen. Das heißt auch, möglicherweise aufkommende eigene Verunsicherungen zu spüren und aushalten zu können, die Mechanismen dahinter zu erkennen, über unterschiedliche Vorstellungen und die Verständnisse sprechen zu können.

In Schulklassen und Jugendgruppen kann die Bereitschaft und Fähigkeit, sich mit Diversität und Diskriminierung auseinanderzusetzen, dazu beitragen, das Schulklima und das Miteinander zu verbessern und die Solidaritätsbereitschaft füreinander, unabhängig von der eigenen Zugehörigkeit, zu erhöhen. In Rahmen des Trainings schenken wir bei Bedarf auch dem Thema Empowerment besondere Beachtung, wenn z.B. Jugendliche selbst vielfältige rassistische Diskriminierungserfahrungen erlebt haben. So kann auch ein besonderer Begegnungsraum gestaltet werden, um sich zu stärken und einen bewussten Umgang mit rassistischen Erfahrungen entwickeln zu können.

Inhalte

Folgende zentrale Fragen werden im Training mit interaktiven Methoden bearbeitet:

  • Was bedeutet Diversität und was hat das mit mir zu tun?
  • Wie kann ich ein Bewusstsein für Diversität und Sesibilität für Diskriminierung entwickeln?
  • Wie gehe ich mit eigenen Vorurteilen und Stereotypen um?
  • Wie kann ich meine Perspektiven wechseln und Empathie für andere entwickeln?
  • Was bedeutet Diskriminierung und Rassismus und was kann ich dagegen tun?
  • Was bedeutet Empowerment und wie kann ich mich selbst stärken?

Zielgruppe: Jugendliche/ Schüler*innen ab der 5.Klasse / alle Schulformen (ggf. gemeinsam in Begleitung von  Sozialarbeiter*innen/ Jugendarbeiter*innen/ Lehrer*innen)

Termin: 19.-21.10.2018

Kosten: 70€ pro Person (inkl. Übernachtung und Verpflegung)

Anmeldung und weitere Informationen: info@coach-koeln.de

Referenten: Ahmet Sinoplu (Diplom Sozialpädagoge, Anti-Gewalt-Trainer, Trainer für rassismuskritische und diversitätsbewusste Bildungsarbeit), John Mukiibi (M.A., Referent für rassismuskritische u. postkoloniale Bildungsarbeit)

Das Training wird gefördert von der Herz & Gut gGmbH.